Klettern Mehrseillängen Kurs

Hoch hinaus mit Mehrseillängenrouten

Dieser Ausbildungskurs eignet sich gleichermassen für Einsteiger, welche den Grundkurs Klettern besucht haben, wie für bereits erfahrenere Sportkletterer.

Das Klettern von Mehrseillängen bedeutet ein abendteuer erleben. Die herausragenden Rahmenbedingungen im Klettergebiet Brüggler ermöglichen eine schrittweise Einführung in die Welt der Mehrseillängen-Kletterei.

Geplanter Ablauf

1.Tag: Anreise zum Ausgangspunkt im Tödi Sport in Glarus. Gemeinsame Anprobe der Kletterausrüstung. Anschliessende Weiterreise in das Klettergebiet Brüggler. Vertiefung der Grundkenntnisse, Einführung in die Spezial-Kenntnisse des Mehrseillängen Kletterns. Übernachtung im Schützenhof in Näfels.
2.Tag: Kurze Wanderung zum Klettergebiet Brüggler. Festigung der Fähigkeiten und Instruktion für die Mehrseillängen Felskletterei. Rückreise nach Glarus.
Herzlich willkommen in den Glarner Alpen. Schön hast du den Weg zu der Alpinschule Glarnerland und somit in dieses abwechslungsreiche und wunderschöne Gebirge gefunden. Damit du optimal auf den anstehenden Mehrseillängen Kurs vorbereitet bist, bitten wir dich, das Folgende aufmerksam durchzulesen.

Voraussetzungen
Erfahrungen im Klettern (Schwierigkeitsgrad 5a/5b im Vorstieg) und Sichern wird voraussetzt. Du brauchst eine Grundkondition für den Zustieg in die Klettergärten sowie zum Klettern selbst.

1.Tag: Vertiefung der Grundkenntnisse, Klettern einer Mehrseillänge im Toprope 5h
Anreise zum Ausgangspunkt im Tödi Sport in Glarus. Nachdem die Kletterausrüstung sitzt, machen wir uns auf den Weg ins Schwändital. Anschliessend folgt der etwa 45minütige Zustieg zum Kletterfels Brüggler. Unter Anleitung erfahrener Bergführer oder Kletterlehrer vertiefst du deine Grundkenntnisse in Knotenkunde, Kletter- und Sicherungstechniken. Zudem erlernst du Varianten zum Fädeln für das Toprope-Klettern, die Seilhandhabung in Mehrseillängenrouten sowie das Einrichten eines Standplatzes. Am späten Nachmittag machen wir uns auf den Weg zum Berghotel Obersee, wo wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

2.Tag: Festigung der gewonnenen Kenntnisse, Klettern der Mehrseillänge im Vorstieg 6h
Nach der erholsamen Nacht machen wir uns erneut auf den Weg zum Parkplatz im Schwändital. Der Weg führt uns erneut nach etwa 45 Minuten zum Kletterfelsen, dem Brüggler. Der heutige Tag ist durch viele abwechslungsreiche Repetitionen und das Festigen der Kenntnisse geprägt. Wiederholungen zu den bereits erlernten Techniken runden den Klettertag ab. Des Weiteren wird dir nach und nach das Lesen und Interpretieren von Kletterrouten vermittelt. Abschliessend begeben wir uns gemeinsam zurück nach Glarus, wo das Material abgegeben und dir eine kleine Erfrischung angeboten wird.

Zielgruppe
Sportkletterer und Wiedereinsteiger, welche ihr persönliches Kletterniveau steigern möchten.

Kursinhalt
Vertiefung der Grundkenntnisse in Knotenkunde, Kletter- und Sicherungstechniken. Die Handhabung des Seiles in Mehrseillängenrouten sowie das Einrichten eines Standplatzes. Lesen und Interpretieren von Kletterrouten.

Kursziel
Alle Teilnehmer beherrschen die notwendigen Kletter- und Sicherungstechniken, welche für das sichere Klettern in einer Mehrseillängen Route benötigt werden. Nach dem Kurs ist ein selbständiges Klettern von einfachen und dazu geeigneten Mehrseillängen Routen im Vorstieg möglich.

Treffpunkt
Wir treffen uns um 09:00 Uhr beim Ausgangspunkt der Alpinschule Glarnerland im Tödi Sport, Hauptstrasse 41 in Glarus.

Durchführung
Wir führen die Tour mit mindestens vier bis maximal sechs Personen durch.

Anreise/ Parkmöglichkeiten
Für 5.-/Tag kannst du deine Autonummer über uns registrieren lassen und auf den vorgesehenen Parkplätzen sorgenfrei parkieren. Details zu den Parkmöglichkeiten werden dir nach der Buchung per Mail zugestellt.

Unterkunft
Berghotel Obersee, +41 55 612 10 73
Übernachtung im Mehrbettzimmer, Waschgelegenheit vorhanden.

Wichtig (Programmänderungen)
Mit deiner Buchung bekommst du ein Passwort und den Zugang zum privaten Member-Bereich.
Du verpflichtest dich, einen Tag vor dem Startzeitpunkt die aktuellen Informationen zu deiner gebuchten Tour zu prüfen. Mit deinem persönlichen Login angemeldet, findest du alle benötigten Infos zu deiner bevorstehenden Tour auf unserer Webpage.

Verpflegung
Zwischenverpflegung mitnehmen (z.B Dörrobst, Schokolade, Cervelat, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot, Energieriegel). Halbpension (Abendessen/Frühstück) ist im Preis inbegriffen.

Übernachtungen in Hütten
Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstücher (wenn unbedingt notwendig). Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (obligatorisch). Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege. Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung. In der Hütte bleibt kein Abfall zurück. Wir tragen unseren Abfall wieder runter, auch die verwendeten Feuchttücher etc.

Nach dem Kurs
Das Material gibst du im Tödi Sport ab, es wird noch eine kleine Erfrischung offeriert. Fotos bekommst du einige Tage später zugeschickt.

Besondere Massnahmen (Covid 19)
Aktuell obligatorisch ist der Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle. Ohne gibt es keinen Schlafplatz. Impfzeugnis mitbringen oder Selbsttest oder Schnelltest durchführen am Tag vor Tourenbeginn. Ein Kissenbezug oder aufblasbares Kissen, Desinfektionsmittel, leichtes Reisehandtuch und Schutzmasken bitte mitnehmen.

Leistungsübersicht
  • Die Planung und Organisation des Kurses
  • Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. Halbpension
  • Sichere Gruppengrösse
  • Leitung durch zertifizierten lokalen Kletterlehrer oder Bergführer
  • Nach Rückkehr kleine Erfrischung im Tödi Sport
  • Kletterausrüstung

  • Vielen Dank für deine Unterstützung!

    Stärke gemeinsam mit uns das Glarnerland und erkunde die Glarner Alpen mit lokalen Experten der Alpinschule Glarnerland. Mit der Buchung bei uns generierst du einen langfristigen Mehrwert für das Glarnerland
    Wir empfehlen folgende Ausrüstung:

    Bekleidung
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Mütze, ev. Stirnband
  • Buff oder sonstiger Windschutz für den Hals
  • Funktionelle Socken und Unterwäsche (Ersatz mitnehmen)
  • Geeignete Kleidung (dehnbar und bevorzugt lang, am Felsen können Kratzer entstehen)

  • Sonstiges
  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille (ev. Lippencrème)
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • Einfaches erste Hilfe Set (Heftpflaster; Compeed etc.)

  • Rucksack
    Weniger ist mehr! Packe so wenig wie möglich und nur so viel wie unbedingt nötig ein. Dein Rucksack sollte nicht mehr als 9kg wiegen. Kontrolliere das Gewicht deines Rucksacks, unnötiges Gewicht wirst du ganz sicher bereuen!