Ausbildungskurs Skihochtouren

Die optimale Vorbereitung für selbständige Skihochtouren.

Du hast schon einige Skitouren gemacht und möchtest dich jetzt selber sicher im hochalpinen Gelände fortbewegen? Ausserdem hast du dir bereits erste Kenntnisse über die Lawinenprävention und die Tourenplanung angeeignet. Dann ist dieser Ausbildungskurs Skihochtouren genau das Richtige für dich! In atemberaubenden Landschaften eignest du dir die nötigen Fähigkeiten an, um dich sicher in der weissen Pracht zu bewegen.

Verschneite Gipfel und die Gletscherwelt ziehen dich an und du möchtest selber mittelschwere Touren unternehmen? In vier kurzweiligen Tagen wird dir auf themenbezogenen Ausbildungen viel Wissen für Skihochtouren vermittelt. Nachher bist du gerüstet für kommende Abenteuer mit Freunden und Familie. Die Skihochtour führt dich über weite Gletscherflächen an imposanten Gipfelsilhouetten vorbei.

Geplanter Ablauf

1.Tag: Anreise zum Ausgangspunkt im Tödi Sport in Glarus. Nach der Materialkontrolle fahren wir gemeinsam auf den Urner Boden (1372m). Auf dem Weg legen wir einen Halt in einem gemütlichen Restaurant ein und repetieren die Grundlagen der Lawinenkunde. Mit der Fisetenbahn erleichtern wir uns den Zustieg für den Fisetengrat (2080m) und haben so genügend Zeit, den Gemsfairenstock (2971m) zu erklimmen und auch, um das Auge für mögliche Lawinensituationen zu schulen. Auf dem Weg zur Claridenhütte (2451m) repetieren wir den Umgang mit der Lawinenausrüstung und üben die korrekte Spuranlage. Am Abend widmen wir uns der Tourenplanung für den nächsten Tag.
2. Tag: Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns über den Gletscher zur Planurahütte (2947m). Auf dem Weg vermittelt dir der Bergführer weitere wichtige Kenntnisse über Lawinengelände und Tourenplanung. Bei der Hütte angekommen, planen wir wieder die Tour für den nächsten Tag, welche uns je nach Verhältnissen beispielsweise auf den Clariden (3267m) oder das Schärhorn (3296m) führen könnte.
3. Tag: Von der Planurahütte aus führt unsere Tour vorbei an mächtigen Gipfelsilhouetten. Am Nachmittag üben wir die Spaltenrettung und den Selbstaufstieg am grössten Windkessel Europas und lassen uns auf der Hütte verwöhnen.
4. Tag: An diesem Tag repetieren wir, was wir gelernt haben. Unsere Tour variiert je nach Verhältnissen, so können wir beispielsweise die Abfahrt über das Tüfelsjoch (2900m) in Betracht ziehen oder zurück über das Chammlijoch (3004) und Raustöckli (2468m) zum Urnerboden (1372m) zurückkehren.
Herzlich willkommen in den Glarner Alpen. Schön, hast du den Weg zu der Alpinschule Glarnerland und somit in dieses abwechslungsreiche und wunderschöne Gebirge gefunden. Hier, zwischen Berg und Tal, erlebst du dein neues Winterabenteuer.

Damit du optimal auf den anstehenden Kurs vorbereitet bist, bitten wir dich, das Folgende aufmerksam durchzulesen.

Voraussetzungen
Du bist ein geübter Skitourengänger und hast Erfahrung im Umgang mit alpiner Ausrüstung wie Pickel und Steigeisen. Du bist ein routinierter Tiefschneefahrer auf allen Schneearten und hast keine Probleme mit anspruchsvollem Gelände im Aufstieg und in der Abfahrt. Ausserdem bringst du genügend Fitness mit für sechsstündige Aufstiege auf den Tourenski.

1.Tag: Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std., Aufstieg 950Hm, Abfahrt ca. 500Hm
Anreise zum Ausgangspunkt im Tödi Sport in Glarus. Nach der Materialkontrolle fahren wir gemeinsam auf den Urner Boden. Auf dem Weg legen wir einen Halt in einem gemütlichen Restaurant ein und repetieren die Grundlagen der Lawinenkunde. Mit der Fisetenbahn erleichtern wir uns den Zustieg für den Fisetengrat und haben so genügend Zeit, den Gemsfairen zu erklimmen und auch, um das Auge für die weisse Pracht zu schulen. Auf dem Weg zur Claridenhütte repetieren wir den Umgang mit der Lawinenausrüstung und die korrekte Spuranlage. Am Abend widmen wir uns der Tourenplanung für den nächsten Tag.

2.Tag: Gehzeit ohne Pausen ca. 5.5 Std., Aufstieg 500Hm
Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns über den Gletscher zur Planurahütte. Auf dem Weg vermittelt dir der Bergführer weitere wichtige Kenntnisse über Lawinengelände und eine gute Tourenvorbereitung. Bei der Hütte angekommen, planen wir wieder die Tour für den nächsten Tag, welche uns je nach Verhältnissen beispielsweise auf den Clariden oder das Schärhorn führen könnte. Am Stammtisch der Alpinschule Glarnerland lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

3.Tag: Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std., Aufstieg 700Hm, Abfahrt 700Hm
Von der Planurahütte aus führt unsere Tour vorbei an mächtigen Gipfelsilhouetten. Am Nachmittag üben wir die Spaltenrettung und den Selbstaufstieg am grössten Windkessel Europas und lassen uns auf der Hütte verwöhnen.

4.Tag: Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std., Aufstieg 1150Hm, Abfahrt 1900Hm
An diesem Tag üben wir wieder, was wir gelernt haben. Unsere Tour variiert je nach Verhältnissen, so können wir beispielsweise die Abfahrt über das Tüfelsjoch in Betracht ziehen oder zurück über das Chammlijoch und Raustöckli zum Urnerboden zurückkehren.

Treffpunkt
Wir treffen uns um 09:00 Uhr beim Ausgangspunkt der Alpinschule Glarnerland im Tödi Sport, Hauptstrasse 41 in Glarus.
Falls du Mietmaterial benötigst oder reserviert hast, bitte bereits um 08:30 Uhr (30min früher) für die Materialübergabe vor Ort sein.

Anreise/ Parkmöglichkeiten
Die Alpinschule Glarnerland liegt nur 5 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Für 5.-/Tag kannst du deine Autonummer über uns registrieren lassen und sorgenfrei parkieren. Bitte beachte das Parkkonzept der Stadt Glarus und parkiere nur in der weissen Zone. Details zu den Parkmöglichkeiten werden dir nach der Buchung per Mail zugestellt. Damit wir deine Autonummer beim ParkingPay- System registrieren können, bitten wir dich, uns diese bis 2 Tage vor dem Start bekannt zu geben.

Kursziel
Aufbau auf vorhandenen Lawinenkenntnissen, Anseilen auf Gletscher, Abseilen, Flaschenzug bauen, Verankerungen,
Knotenkunde, Spuranlage, Abbremsen beim Gehen am kurzen Seil

Snowboarder
Auf unseren Touren sind Snowboarder mit entsprechender Tourenerfahrung und der notwendigen Ausrüstung herzlich willkommen. Den gekonnten Umgang mit dem Splitboard setzen wir dabei voraus. Die Touren werden mit Skitourengängern und Snowboardern gemischt durchgeführt. Splitboards können bei uns nicht gemietet werden.

Unterkunft
1. Nacht: Claridenhütte, +41 55 643 31 21
2+3 Nacht: Planurahütte, +41 41 885 16 65
Übernachtung im Lager mit Duvets oder Wolldecken. Die Planurahütte hat keinen Trocknungsraum, bitte daher unbedingt genügend Kleidung zum Wechseln mitnehmen. In den SAC- Hütten ist das Mitführen von Bargeld empfehlenswert, da meist nicht mit Karte gezahlt werden kann.

Zusatzkosten
Nicht SAC- Mitglieder bezahlen einen Aufpreis von 10 CHF/Nacht. Die Kosten für die Fisetengratbahn sind nicht inbegriffen.

Wichtig (Programmänderungen)
In der Regel erfolgt die Bestätigung der Durchführung per E-Mail im Zeitraum von 72 Stunden bis 24 Stunden vor Tourenstart. Du verpflichtest dich, vor dem Startzeitpunkt die aktuellen Informationen und Details zu deiner gebuchten Tour genau zu lesen.

Verpflegung
Zwischenverpflegung mitnehmen (z.B Dörrobst, Schokolade, Cervelat, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot, Energieriegel). Nur mitnehmen, was wirklich benötigt wird, um unnötiges Gewicht im Rucksack zu vermeiden. Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive. Marschtee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtungen in Hütten
Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstücher (wenn unbedingt notwendig). Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (obligatorisch). Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege. Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung. In der Hütte bleibt kein Abfall zurück. Wir tragen unseren Abfall wieder runter, auch die verwendeten Feuchttücher etc.

Nach der Tour
Das Mietmaterial gibst du im Tödi Sport ab, es wird noch eine kleine Erfrischung offeriert. Fotos bekommst du einige Tage später via direkt Link zugeschickt.

Leistungsübersicht
Die Planung und Organisation der Tour
3x Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. 3x Halbpension und 3x Tourentee
Gemütliches Beisammensein am Stammtisch der Alpinschule Glarnerland auf den Hütten
Sichere Gruppengrösse
Leitung durch zertifizierten lokalen Bergführer
Nach Rückkehr kleine Erfrischung im Tödi Sport

Vielen Dank für deine Unterstützung!
Stärke gemeinsam mit uns das Glarnerland und erkunde die Glarner Alpen mit lokalen Bergführern der Alpinschule Glarnerland. Mit deiner Buchung dieser Skitour Gemsfairen- Clariden- Tödi generierst du einen langfristigen Mehrwert für das Glarnerland.
Folgende Ausrüstung benötigst du für eine gelungene Skitour:

Material
  • Ein Skihelm ist empfohlen (Eigenverantwortung)
  • Tourenski
  • Felle
  • Harscheisen
  • Steigeisen
  • Klettergurt
  • Eispickel
  • Skitourenschuhe
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)
  • Prusikschlinge und einige Karabiner
  • Falls du Mietmaterial benötigst, kannst du das aus der Mietmaterialliste auswählen. Bitte gib uns dein Mietmaterial bis 2 Tage vor Tourenstart bekannt.

    Bekleidung
  • Gore Tex Jacke
  • Skitouren- oder Skihose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband
  • Buff (Halstuch)
  • Thermounterwäsche
  • Funktionelle Socken und Unterwäsche (Ersatz mitnehmen)

  • Sonstiges
  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenbrille und Skibrille
  • Sonnenschutz, (ev. Lippencrème)
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • Stirnlampe (geladen)
  • Einfaches erste Hilfe Set (Heftpflaster; Compeed etc.)
  • Hüttenschlafsack
  • SAC -Ausweis, wenn vorhanden

  • Rucksack
    Weniger ist mehr! Packe so wenig wie möglich und nur so viel wie unbedingt nötig ein. Dein Rucksack sollte nicht mehr als 9kg wiegen. Kontrolliere das Gewicht deines Rucksacks, unnötiges Gewicht wirst du ganz sicher bereuen!