Skitour Tödi - Normalroute

Mit Leidenschaft auf den Glarner König.

Mit den Tourenski ersparst du dir den mühsamen Abstieg, stattdessen kannst du die lange und rasante Abfahrt geniessen. Für routinierte und fitte Skitourengänger ist die Skihochtour auf den Tödi ein Muss in den Glarner Alpen.

Der Tödi bildet mit seinem markanten Erscheinungsbild den Talabschluss in den Glarner Alpen. Die Skitour auf den Tödi, ein Gebiet, um welches sich Sagen und Geschichten ranken, ist eine der ältesten Skitourenrouten der Schweiz. Die anspruchsvolle und lange Skihochtour, welche alpine Erfahrung erfordert, bietet ein unvergessliches Bergerlebnis. Im Winter mit den Tourenskiern auf den Tödi muss kein Traum bleiben, sicher geführt durch unsere lokalen Bergführer verwirklichen wir dein Bergabendteuer. Die Abfahrt durch diese eindrucksvolle Landschaft von 2`800 Höhenmetern über 12 km entlöhnt für sämtliche Anstrengungen des Aufstieges.

Geplanter Ablauf

1. Tag: Anreise zum Ausgangspunkt im Tödi Sport in Glarus. Gemeinsame Weiterreise ins Tierfehd 800m. Von Tierfehd aus über die Forststrasse bis nach Hintersand 1300m. Anschliessend entlang des Sommerweges via Tentiwang und Bifertenalpeli bis zur Fridolinshütte 2111m.
2. Tag: Von der Fridolinshütte 2111m führt die Skitour Tödi über die Moräne zum Bifertengletscher. Der weitere Aufstieg führt über zwei anspruchsvolle Eisbrüche. Die Verhältnisse beim zweiten Eisbruch 2700m führen in der Regel zum Abschnallen der Ski. Je nach Bedingungen geht es in einem grossen Rechtsbogen mit den Steigeisen oder den Ski über den Bifertenfirn bis zum Gipfel des Tödi 3614m. Die Abfahrt führt entlang der Aufstiegsroute.
Herzlich willkommen in den Glarner Alpen. Schön hast du den Weg zu der Alpinschule Glarnerland und somit in dieses abwechslungsreiche und wunderschöne Gebirge gefunden. Damit du optimal auf die anstehende Tour vorbereitet bist, bitten wir dich, das Folgende aufmerksam durchzulesen.

Voraussetzungen
Du bist ein geübter Skitourengänger und hast Erfahrung im Umgang mit alpiner Ausrüstung wie Pickel und Steigeisen. Du bist ein routinierter Tiefschneefahrer auf allen Schneearten und hast keine Probleme mit anspruchsvollem Gelände im Aufstieg und in der Abfahrt. Du bist fit genug für sechsstündige Aufstiege mit den Tourenski.

1. Tag: Gehzeit ohne Pausen ca. 4h, Aufstieg 1300 Hm
Anreise zum Ausgangspunkt im Tödi Sport in Glarus. Gemeinsame Weiterreise ins Tierfehd 800m. Von Tierfehd aus über die Forststrasse bis nach Hintersand 1300m. Anschliessend entlang des Sommerweges via Tentiwang und Bifertenalpeli bis zur Fridolinshütte 2111m. Den Abend lassen wir gemeinsam am Stammtisch der Alpinschule Glarnerland auf der Fridolinshütte ausklingen.

2. Tag: Gehzeit ohne Pausen ca. 6h, Aufstieg 1500 Hm, Abfahrt 2800 Hm
Nach dem stärkenden Frühstück wird die Stirnlampe montiert und los geht diese anspruchsvolle Skitour auf den Tödi. Von der Fridolinshütte durchquert man in südsüdwestlicher Richtung die Moräne auf den Bifertenfirn. Der weitere Aufstieg führt über zwei anspruchsvolle Eisbrüche. Die Verhältnisse beim zweiten Eisbruch führen in der Regel zum Abschnallen der Skier. Je nach Bedingungen geht es in einem grossen Rechtsbogen mit den Steigeisen oder den Skiern über den Bifertenfirn bis zum Gipfel des Tödi 3614m. Die wilde, lange und erstklassige Abfahrt von über 2`800 Höhenmetern lässt jeden Schweisstropfen schnell vergessen.

Treffpunkt
Wir treffen uns um 10:30 Uhr beim Ausgangspunkt der Alpinschule Glarnerland im Tödi Sport, Hauptstrasse 41 in Glarus.
Falls du Mietmaterial benötigst oder reserviert hast, bitte bereits um 10:00 Uhr (30min früher) für die Materialübergabe vor Ort sein.

Anreise/ Parkmöglichkeiten
Für 5.-/Tag kannst du deine Autonummer über uns registrieren lassen und auf einem der vorgesehenen Parkplätze sorgenfrei parkieren. Details zu den Parkmöglichkeiten werden dir nach der Buchung per Mail zugestellt.

Snowboarder
Auf unseren Touren sind Snowboarder mit entsprechender Tourenerfahrung und der notwendigen Ausrüstung herzlich willkommen. Den gekonnten Umgang mit dem Splitboard setzen wir dabei voraus. Die Touren werden mit Skitourengängern und Snowboardern gemischt durchgeführt. Splitboards können bei uns nicht gemietet werden.

Unterkunft
Fridolinshütte, +41 55 643 34 34
Übernachtung im Lager mit Duvets oder Wolldecken. Die Fridolinshütte hat keinen Trocknungsraum, bitte daher unbedingt genügend Kleidung zum Wechseln mitnehmen.

Zusatzkosten
Nicht SAC- Mitglieder bezahlen einen Aufpreis von 10 CHF/Nacht.

Wichtig (Programmänderungen)
In der Regel erfolgt die Bestätigung der Durchführung per E-Mail im Zeitraum von 72 Stunden bis 24 Stunden vor Tourenstart. Du verpflichtest dich, vor dem Startzeitpunkt die aktuellen Informationen und Details zu deiner gebuchten Tour genau zu lesen.

Verpflegung
Zwischenverpflegung mitnehmen (z.B Dörrobst, Schokolade, Cervelat, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot, Energieriegel). Nur mitnehmen, was wirklich benötigt wird, um unnötiges Gewicht im Rucksack zu vermeiden. Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive. Marschtee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtungen in Hütten
Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstücher (wenn unbedingt notwendig). Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (obligatorisch). Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung. In der Hütte bleibt kein Abfall zurück. Wir tragen unseren Abfall wieder runter, auch die verwendeten Feuchttücher etc.

Nach der Tour
Das Mietmaterial gibst du im Tödi Sport ab, es wird noch eine kleine Erfrischung offeriert. Fotos bekommst du einige Tage später via direkt Link zugeschickt.

Besondere Massnahmen (Covid 19)
Auf den SAC Hütten gilt die 3G-Regelung. Die Übernachtung und Konsumation in den Innenräumen ist nur mit gültigem Covid19-Zertifikat möglich, dafür entfällt die Maskenpflicht. Aktuell obligatorisch ist der Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle. Ohne gibt es keinen Schlafplatz. Zudem empfehlen wir ein Kissenbezug oder aufblasbares Kissen, Desinfektionsmittel, leichtes Reisehandtuch und Schutzmasken. Ein gültiges Zertifikat (über alle Nächte) ist Voraussetzung für die Tourenteilnahme und wird beim Treffpunkt auf deren Gültigkeit kontrolliert.

Leistungsübersicht
Die Planung und Organisation der Tour
Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. Halbpension und Tourentee
Gemütliches Beisammensein am Stammtisch der Alpinschule Glarnerland auf den Hütten
Sichere Gruppengrösse
Leitung durch zertifizierten lokalen Bergführer
Nach Rückkehr kleine Erfrischung im Tödi Sport

Vielen Dank für deine Unterstützung!
Stärke gemeinsam mit uns das Glarnerland und erkunde die Glarner Alpen mit lokalen Experten der Alpinschule Glarnerland. Mit deiner Buchung dieser Skitour Tödi generierst du einen langfristigen Mehrwert für das Glarnerland.
Folgende Ausrüstung benötigst du für eine gelungene Skitour:

Material
  • Ein Skihelm ist dringend empfohlen (Eigenverantwortung)
  • Tourenski
  • Felle
  • Harscheisen
  • Skitourenschuhe
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)

  • Bekleidung
  • Gore Tex Jacke
  • Skitouren- oder Skihose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband
  • Buff (Halstuch)
  • Thermounterwäsche
  • Funktionelle Socken und Unterwäsche (Ersatz mitnehmen)

  • Sonstiges
  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenbrille und Skibrille
  • Sonnenschutz, (ev. Lippencrème)
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • Stirnlampe (geladen)
  • Einfaches erste Hilfe Set (Heftpflaster; Compeed etc.)
  • SAC -Ausweis, wenn vorhanden

  • Rucksack
    Weniger ist mehr! Packe so wenig wie möglich und nur so viel wie unbedingt nötig ein. Dein Rucksack sollte nicht mehr als 9kg wiegen. Kontrolliere das Gewicht deines Rucksacks, unnötiges Gewicht wirst du ganz sicher bereuen!